Alle Buchveröffentlichungen von Yvonne de Bark
Die Autorin Neben dem Schauspiel hat Yvonne de Bark sich auch schon einen Namen als Buchautorin gemacht. Sie hat u.a. heitere Erziehungsbücher auf den Markt gebracht, sowie einen Roman. “Mann zu verschenken” heißt das Werk. Auch ein informatives Buch in ihrem Schreibstil über Körpersprache ist dazu gekommen. Als ich den Roman gelesen habe musste ich auf fast jeder Seite lachen bis grinsen. Wenn man das Buch liest, ist es also besser, man ist alleine und außer Hörweite von anderen. Sonst könnte man wohl etwas komisch wirken. :-) Es geht hier um eine Frau namens Bea, für die ihr Eheleben zur Routine geworden ist. Sie würde die Ehe am liebsten aufgeben. Aber dann müsste sie auch auf die angenehmen Dinge dieses Lebens verzichten. Die volle Kreditkarte, das schöne Zuhause, ..... auf all das möchte sie nicht verzichten. Also kommt ihr die Idee, das ihr Mann eine Geliebte braucht. Dann wäre ihr Mann beschäftigt und glücklich. Bea könnte in Ruhe die schönen Dinge des Ehelebens genießen. Natürlich ist das alles nicht so einfach und geht nicht ohne Probleme über die Bühne. Was das Buch ausmacht ist sicher die heitere Schreibweise von Yvonne wie auch die Geschichte selber. Die ein oder andere Ehefrau wird sich sicher hier wiederfinden. Zumindest an einigen Stellen. Nur gehen die meisten Frauen nicht so weit wie Bea. Vermutlich zeigt das Buch auch, warum die meisten Ehefrauen sich nicht auf so was einlassen. :-) Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Genauer gesagt empfehle ich jeder Frau es zu lesen, damit alle wissen wie schwer es ist einen Mann los zu werden. Und den Männern empfehle ich es zu lesen, damit sie vorsichtig sind bei ihren Frauen. :-) Im Folgenden stelle ich alle Bücher von Yvonne vor, mit der offiziellen Inhaltsangabe. Diese habe ich also nicht selber geschrieben! Wer an den Büchern interessiert ist, kann sie hier direkt bestellen. Die Bücher werden VERSANDKOSTENFREI nach Hause geliefert. Das spart nicht nur Zeit sondern auch Geld (Spritgeld, Parkgebühren, usw.).
Das Mama-Trost-Buch: Auch andere Mütter erziehen Monster ...
Erschienen am 8. Februar 2008 Liest man vor der Geburt seines Kindes Ratgeber über die wertvolle und pädagogisch richtige Erziehung des nahenden Nachwuchses, so ist man voll Vorfreude und bester Vorsätze, diese vielen klugen Tipps auch alle recht heftig anzuwenden. Doch die Realität ist eine andere! Die Autorin Yvonne de Bark schildert auf amüsante Weise die ganze Wahrheit über das Zusammenleben mit den lieben Kleinen und unterzieht die vielen klugen Tipps aus den Ratgebern dem ultimativen Härtetest.
Mamas wissen mehr: Das schräge Fachwissen der Mütter
Erschienen im Januar 2010 Dieses Buch ist eine Hommage an die wahren Alphatiere der Gesellschaft. Die Autorin gestattet sich hier auf einfühlsame, ungeschminkte und knallharte Weise zu erörtern, welch wunderbares Wesen durch die Geburt eines Kindes entsteht. Nein, nicht das Kind. Die MUTTER. Kaum eine größere Wandlung macht die Frau im Laufe ihres Lebens durch, als wenn sie zur Brutpflegerin wird. Eine Trockenfutterkonsumentin wird zur Köchin, eine meinungslose Couchdellenverursacherin wird zum gefragten Internetratgeber in einschlägigen Foren und eine Hauptschulabgängerin kann plötzlich ihr Abitur nachholen. Denn: Mamas wissen mehr.
Spielen macht schlau: Spaß ohne Computer & Co
Erschienen im März 2011 "Mir ist langweilig" und "Was soll ich denn machen?", sind die tagtäglichen Seufzer, die ein reizüberflutetes Kind heute ausstößt. Dabei reicht ein Stock manchmal schon völlig aus, um aus Stubenhockern wilde Cowboys zu machen oder um als physikalisches Versuchsobjekt zu dienen - kleine Erfinder und wissbegierige Forscher sind die Macher von morgen. Yvonne de Bark, selbst zweifache Mutter, hat sich aufgemacht, die verlorene Kreativität wiederzufinden und die wahren Schätze einer phantasievollen Kindheit zu heben. Auf witzige Art ermutigt sie Eltern und Kinder, eine Welt jenseits von Computer, Fernseher und Gameboy zu entdecken und liefert viele bewährte und neue kreative Spielideen.
Mann zu verschenken
Erschienen am 2. Oktober 2012 Eines Nachts, nach dem routinemäßigen Wochenendsex, wird der Enddreißigerin Bea schlagartig klar, weshalb sie sich trotz eines gutbürgerlichen Lebens unwohl fühlt: Sie liebt ihren Mann nicht mehr! Punkt! Aus! Eine Scheidung kommt allerdings nicht in Frage, denn Bea hat keine abgeschlossene Ausbildung, außerdem gibt es da noch diesen leidigen Ehevertrag. Was tun? Um weiterhin seelenruhig und mit allen erstrebenswerten Freiheiten wie die Made im Speck leben zu können, ersinnt sie einen verrückten Gedanken: Ihr Mann bräuchte eine Geliebte ... Den Roman gibt es auch als eBook: Yvonne de Bark, Autorin von "Mann zu verschenken"
Teil 1
Teil 2
Natürlich kann man Yvonne auch für Lesungen buchen. Ich weiß selber wie humorvoll dies sein kann. :-) Daher möchte ich euch nahe legen,  wenn ihr eine Veranstaltung aufpeppen wollt oder Kunden in ein Geschäft oder in ein Lokal ziehen wollt, bucht Yvonne damit sie aus “Mann  zu verschenken” vor liest. Die Zuhörer werden dieses Ereignis nicht so schnell vergessen. :-) Wenn dann kleine Kinder anwesend sind, wird sie sicher gewisse Stellen aus dem Buch weg lassen. :-) Bitte wendet euch dafür an folgende Stelle: ralf.duyster (ät) gmx.de
Pimp Your Kid - Frage nicht, was du für dein Kind tun kannst. Frage, was dein Kind für dich tun kann!
Erschienen am 01. März 2013 Wer wünscht sich nicht ein perfektes Vorzeigekind? Eines, das im Restaurant still in seinem Buch liest, während die Erwachsenen sich unterhalten, eines, das selbstständig Hausaufgaben macht und seine Schuhe ordentlich im Hausflur abstellt? Alles kein Problem, so die Schauspielerin und Autorin Yvonne de Bark. Doch sie wollte noch mehr! Sie wünschte sich eine ausgeräumte Spülmaschine, sonntags Kaffee ans Bett und ab und an mal eine Fußmassage. Und das bekam die zweifache Mutter auch. Wie sie das geschafft hat, erzählt sie in Pimp your kid - und lädt alle stressgeplagten Eltern zum Nachmachen ein. Angefangen beim freiwilligen Sockensortieren über den fachgerechten Umgang mit Gartengeräten - während Mama nur ab und zu aufmunternd von der Sonnenliege herübernickt - bis hin zum einfachen »Danke, es geht schon« bei Krankheit statt herzzerreißendem Jammern. Auf ironische und äußerst unterhaltsame Art und Weise gibt Yvonne de Bark (zukünftigen) Eltern allerlei dienliche Tipps zur erfolgreichen Kindererziehung und zum entspannten Elterndasein an die Hand. Hier stellt Yvonne das Buch selber in einem Video vor und erzählt über den Inhalt:
Vorstellung von Pimp your kid
Körpersprache einfach nutzen: Eine Schauspielerin verrät die besten Tricks für Alltag, Flirt und Job
Erschienen am 26. Februar 2014 Kurz und knapp: -Buch mit Film auf DVD -Witzig und kompetent: Schauspielerin Yvonne de Bark rollt das Thema Körpersprache neu auf -Die Tricks der Schauspieler nutzen -Mit vielen alltagstauglichen und erprobten Beispielen Spannende Körpersprache: 80 % der Kommunikation läuft nonverbal und unbewusst! Die Schauspielerin Yvonne de Bark ist es gewohnt, in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen. Zicke, Mörderin oder Krankenschwester mit Herz: Jede Figur hat eine andere Körpersprache. Als Schauspielerin weiß sie, wie sie diesen Ausdruck quasi auf Knopfdruck abrufen kann. Dieses Wissen gibt sie in Körpersprache einfach nutzen witzig und kompetent weiter. Die Expertin für Körpersprache erklärt, wie Sie Gestik und Mimik perfekt einsetzen können und gleichzeitig entschlüsseln, was andere wirklich denken: von Flirt-Signalen bis zum Gespräch mit dem Chef. Mit zahlreichen Fotos und DVD. Zu diesem Thema gibt Yvonne auch Seminare, um Leute das Thema näher zu bringen.
111 Gründe, einen Mord zu begehen - Ein Loblied auf die konsequenteste Art der Konfliktlösung
Erschienen am 01.10.2014 »Am liebsten würde ich ihn/sie umbringen!« Sie sind überall! Die Kleingeld zählenden Rentner an der Kasse. Die Parkplatzwegschnapper vor einem wichtigen Termin. Die laut telefonierenden Kollegen im Büro. Die Tortillachipsesser und Colaschlürfer im Kino in der Reihe hinter uns. Es sind die vielen kleinen Dinge, die in uns den Wunsch wecken, zum Amokläufer zu werden. Aber wir müssen die Contenance bewahren und unsere aufsteigende Mordlust im Zaum halten. Doch was tun mit unserer aufgestauten Wut und der anschwellenden Halsschlagader? Wie oft haben Sie schon der Strafzetteldistributorin im Geiste Ihre Autotür »versehentlich« in die Eingeweide gerammt? Oder der Schwiegermutter für ihre hilfreichen Tipps Putzmittel als Erfrischungsgetränk angeboten? Yvonne de Bark hat es getan. Sie lässt den Dampf ab, den Sie tagtäglich so tapfer innehalten. Bitterböse und schwarzhumorig lässt sie ein Opfer nach dem anderen über ihre Feder springen. EINIGE GRÜNDE Weil es bei aufdringlichen Chefs heißt: Bei Berührung Mord! Weil Gäste, die nicht gehen wollen, gegangen werden müssen. Weil Bazillenschleuderer an sich selbst verrecken sollen. Weil Veganer einfach besser schmecken. Weil die Bahn beliebt ist wegen der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ihrer Mitarbeiter. Weil eine Scheidung während des Verkehrs effektiver ist als jede andere Methode. Weil der Letztes-Klopapierblatt-Nehmer-und-nicht-wieder-Auffüller den goldenen Arschkorken verdient. Weil arbeitslose Nachbarn ihre ewige Ruhe brauchen. Weil Schnorrer in keine WG mit Chemiestudenten ziehen sollten. Weil Schnäppchenjäger zum Glück nicht unter Artenschutz stehen. Weil es wichtig ist, den richtigen Halsschmuck für Supermamis auszusuchen. Weil Brustimplantate recycelt werden können. Weil eine Stute gefälligst nur beißen soll, um zu fressen. Weil Chefsessel extra für Riesenärsche gemacht sind. Weil Sex gegen Wohnung ein schlechter Deal für den Vermieter ist. Weil Messeverkäufer die Wurmfortsätze unter den Verkäufern sind. Weil Schaulustige prima Schmorfleisch abgeben. Weil es spezielle Schwiegermutterrezepte gibt. Weil Unterwasserrowdys auch mal tief durchatmen müssen.»Am liebsten würde ich ihn/sie umbringen!« Sie sind überall!
13 1/2 Mythen der Körpersprache
Erscheinungsdatumg: 02.06.2016 Dieses Buch entstand in Anlehnung zu ihrem Buch “Körpersprache einfach nutzen” (siehe oben). Hier nimmt Yvonne 13 einhalb Mythen unter die Lupe, rund um die Körpersprache. Da sie aufgrund ihrer Schauspielausbildung in dem Thema drin ist, und sich für das oben genannte Buch weitergebildet hat, so dass sie inzwischen auch Seminare gibt, kann sie dieses auch angehen. Wir sollten uns nicht auf halbe Wahrheiten verlassen. Mit ihrem Wissen und ihrem bekannten Humor entkräftet sie, diese Mythen, rund um die Körpersprache.
1001 Date: Roman (amora)
Erscheinungsdatum: 03.04.2017 „Früher war alles leichter – vor allem ich.“ Die ganz knapp nicht mehr Enddreißigerin Bea, die gerade erfolgreich ihren Ehemann an die beste Freundin „verschenkt" hat, setzt sich das Ziel, so viele Frösche zu küssen, bis endlich der richtige Mann dabei ist. 1.000 Männer müsste man daten, das ist ihr Plan. Doch da kommt ihr der verheiratete Erik in die Quere, Mann einer der reichsten Frauen der Stadt. Um sich von ihren Gefühlen für ihn abzulenken, stürzt sie sich in den Dschungel des Onlinedatings. Erfolgreich, was die Quantität angeht. Doch Erik geht ihr nicht mehr aus dem Kopf ... Ein moderner, frecher und witziger Sommerroman, zum Ende zudem spannend wie ein Krimi. „1001 Date" ist der Folgeband von „Mann zu verschenken" und der 2. Band einer Trilogie. Der freche Roman kann jedoch auch ohne Kenntnis des vorherigen mit Genuss gelesen werden.