Das Buch einer Ehe
Inhalt von “Mann zu verschenken” Nachdem Yvonne de Bark schon 3 heitere Bücher auf den Markt gebracht hatte, die sich um die Erziehung der lieben Kleinen drehte, hat sie im Oktober 2012 auch einen Roman auf den Markt gebracht. Dieser Roman ist dann eher etwas für Erwachsene. :-) Es dreht sich hier um eine Frau namens Bea, die ihre Ehe nicht mehr so spannend findet. Sie ist zwar glücklich mit dem Leben ansich, aber nicht mit dem Eheleben. Sie möchte also auf die Annehmlichkeiten des Ehelebens nicht verzichten. Denn ihr Mann verdient gut und hat entsprechend einen hohen Lebensstandart auf die Beine gestellt. Das schöne Haus, die volle Kreditkarte, das lustige Shoppingvergnügen..... All das würde sie wohl verlieren wenn sie sich von ihrem Mann trennen würde. Denn sie ist seiner überdrüssig geworden. Also entschließt sie sich, ihrem Mann eine Geliebte zu suchen. So wäre er beschäftigt und sie hätte ihre Ruhe. In jeder Hinsicht....... (weiteres nicht für Kinder geeignet) :-) Das ist jedoch nicht so einfach. Eine Geliebte für den eigenen Ehemann zu finden gestaltet sich doch schwerer als gedacht. Es kommt zu einigen Komplikationen............ Mein Urteil zu dem Buch: Das Buch beschreibt wohl ein Problem, das es in vielen langjährigen Ehen gibt. Irgendwann lebt man sich auseinander und wünscht sich, den Partner los zu werden. Doch man hat über die Jahre auch ein gemeinsames Leben aufgebaut. Wenn es dann auch noch wie in dieser Geschichte einen Ehevertrag gibt, bleibt einer auf jeden Fall auf der Strecke. Und das ist dann meistens die Seite die kein Geld verdient. Die Geschichte in diesem Buch ist sicher manchmal eine Lösung für das Problem. Jedoch ist es seltener so, dass der gelangweilte Partner hier aktiv wird damit der andere Partner beschäftigt ist. :-) Ich denke im realen Leben könnte die Absicht von Bea sicher hilfreich sein, doch traut sich wohl kaum jemand, weder Mann noch Frau, so eine Aktion durchzuziehen wie es “Bea” tut. Ansonsten ist das Buch mit sehr viel Humor geschrieben. Die Formulierungen die hier zu lesen sind, haben mich persönlich immer wieder sehr erheitert. Ich war froh, dass ich alleine war als ich das Buch gelesen habe. Sonst hätte es ziemlich seltsam gewirkt, wenn ich im Beisein von anderen immer wieder hätte lachen müssen. Was mich so erheitert hat ist, dass das Buch so geschrieben ist als würde mir jemand die Geschichte erzählen. Einfach locker, heiter und ohne viel Geschnörkel. Einfach geradeaus und unkompliziert. Es ist leicht zu lesen. Und man kann auch schon sehr früh am Anfang der Geschichte gar nicht mehr wirklich aufhören mit dem Lesen, weil man gespannt ist, wie es weiter geht. Der Verlauf der Geschichte ist doch sehr realistisch dargestellt, so das man sich rein versetzen kann als wäre man selber dabei. Man versucht auch schon die Geschichte im Kopf weiter “zu spinnen” und fragt sich, wie es weiter gehen wird. Teilweise kommt man drauf, doch am Ende nimmt das Ganze doch einen Verlauf den man nicht erwartet hat.
Daher kann ich jedem nur empfehlen sich das Buch zu bestellen
Bei einer Bestellung hier spart man sich nicht nur die Spritkosten zur Buchhandlung, sondern man zahlt auch den gleichen Preis. Stichwort: Buchpreisbindung. :-)